Vorwort

Biomaterialien sind ein faszinierender Grenzbereich zwischen Materialwissenschaft und Medizin. Somit stellen sie – um in der treffenden Terminologie zu bleiben – das  „Interface“ zwischen unseren Fachdisziplinen dar. Ein reger Austausch zwischen Wissenschaftlern war seit jeher ein Stimulus zum Fortschritt, gerade dann, wenn Entwickler und Anwender gemeinsam über neue Perspektiven und Anwendungsmöglichkeiten diskutieren können. Die diesjährige Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biomaterialien, die in Giessen stattfindet, wird deshalb unter dem Motto des „Stimulus des Interfaces“ zwischen Materialwissenschaft und Medizin stehen, indem sie durch ihre interdisziplinäre Ausrichtung ein Forum für forschende Mediziner aus den Bereichen der Unfallchirurgie, Orthopädie, MKG-Chirurgie und Implantologie sowie Wissenschaftlern aus der Biowerkstoffforschung, Materialwissenschaften und Grenz- & Oberflächenforschung bietet. Das wissenschaftliche Programm wird durch die Gastvorträge von Prof. Hans Marcus Textor, Professur für Oberflächentechnik an der ETH Zürich, Prof. David F. Williams, Herausgeber der Zeitschrift Biomaterials, und Prof. W.C. Costerton, einer der Begründer der Biofilmforschung, gekrönt werden.
Ich freue mich auf einen ausserordentlichen Kongress mit Ihnen.

Univ.-Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. R. Schnettler

 

 

 

 

 

 

 


To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.